16 Juni 2007

Braincast 78 - Angst im Hirn: die Amygdala

Eine der einflussreichsten Strukturen im Hirn ist die Amygdala. Und ihr Job ist einer der verantwortungsvollsten - schon kleinste Anzeichen von Bedrohung lassen sie schneller ticken und sorgen dafür, dass uns wir uns selbst erhalten bleiben.

Weiter berichtet uns Steve Ayan aus der Redaktion von Gehirn&Geist Wissenswertes und Wissenschaftliches über Onlinedating.

Die Gewinner des Trainerheftes von Gehirn&Geist sind:

Adam Macurek
Susanne Henning
Gerd Loch
Aleke Nolte und
Valérie Hauswirth

Sie bekommen in Kürze eine Mail mit der Aufforderung zur Preisgabe des Wohnortes - oder demnächst gleich das Heft.

NOTE: Das ist doch zum K..., schon wieder Metall. Hat jemand eine Idee?

Der Link zu den lachenden Ratten auf YouTube ist dieser, der zu Brainstem aus Pinky and The Brain jener - viel Vergnügen!

Ich dachte an ein wenig fürchterlichen Jazz zur Untermalung, in Richtung Offramp von Pat Metheny. Schlussendlich habe ich aber doch einfach nur genommen, was schon da war. Und das ist nicht schlecht: Der erste Titel ist Crime von Ben Parsons. Spannend allein schon die Band: Astonishing Sod Ape mit Stupitwit. Vorstellbar als Horrortitel, aber dann doch deutlich ruhiger ist Waiting to be Born von Spheric Lounge. Wir enden mit dem hoffentlich furchteinflössenden Lachen in Angels von Studiomig.




MP3 File

Kommentare:

Gerd L. hat gesagt…

Hallo Arvid,

vielen Dank für die Sonderausgabe der Gehirn&Geist. Ich war etwas überrascht, als ich sie plötzlich bei mir in der Post gefunden habe. OK - ich geb's zu - ich hatte bis jetzt noch nicht die Gelegenheit, die aktuelle Folge zu hören.

So passierte es auch, daß ich das Heft in einem Zug durchgelesen habe. Sehr interessant und informativ. Steht ab jetzt bei mir auf der Kaufliste. :)

Schönen Gruß aus Frankfurt

Gerd

adam-freakstyler@web.de hat gesagt…

ja, da hat er recht, der gerd..
auf jeden fall interessant, das heft!
danke auch nochmals von mir..
schön, wenn man etwas gewinnt!
mit besten grüßen!!!!

Julia hat gesagt…

Ach du meine Güte, sind die lachenden Ratten süß! Ich hatte das ja schon mal gelesen, und da dachte ich mir, das würde ich gern mal hören. Und hab versucht, meine eigenen Ratten zu kitzeln. Naja, aber ohne Lachen als Erfolgsmeldung ist es ein bisschen schwierig zu beurteilen. Aber wenn ich mir die Versuchstiere so anschaue, war ich auf dem richtigen Weg :-) Danke für diesen Link! Julia (die jetzt sofort Ratten kitzeln gehen muss. Sofort.)