29 Juli 2007

Braincast 83 - Unkontrollierte Wahrnehmung

Priming, das ist oft unbewusste Wahrnehmung, immer aber unbewusste Hinführung zu einer Interpretation, Entscheidung oder sogar Stimmung. Evolutionär ist das durchaus sinnvoll, aber auch anfällig für Hacks aus den Bereichen Werbung und Verkauf.

Die angesprochene Bewegungsillusion finden Sie hier, via Mind Hacks.

Wie gesagt: es sind Ferien, auch für mich. Die nächste Episode hören Sie also erst in zwei Wochen.

Und hier noch eine Frage an die Cracks: Dreimal habe ich in GB den Text aufgenommen, das dritte Mal in einer neuen, rein einspurigen Datei. Vorher hatte er zwei mal bei Minute zwei abgebrochen. Liegt das am Quicktime-Update? Weiß das wer?

Ruhig, getragen, friedlich – Musik passend zum Regenwetter: Chopin is Dead von Adhesion eröffnet das Priming, Elegy for M von Ash Verjee trägt es weiter und Blazej Lindner bringt es mit Night zu Ende.




MP3 File

Kommentare:

eRiC hat gesagt…

Hi Arvid,

wollte nur kurz Meldung geben, dass die Datei der aktuellen Episode offensichtlich defekt ist. Habe massive Probleme beim anhören. Sowohl online als auch lokal der selbe Fehler. Deine Stimme ist abgehakt, nicht zu verstehen. Die Musik hingegen ist klar zu hören. Das Gespräch mit Steve ist auch klar, danach wirds wieder abgehakt :(

....und 1000 Dank für Deine Arbeit die Du hier vollbringst!

Herr W. hat gesagt…

Ich habe diese Erfahrung auch gemacht und musste es erst lange und über viele Umwege konvertieren um den Text hören zu können, bei mir funktioniert es jedoch, wenn man es online hört.
Das gilt auch für Episode 41 über Parkinson und Alzheimer.


Zur Subliminalen Werbung:
Der Effekt der Subliminalen Werbung konnte nie bestätigt werden. 1962 gab James M. Vicary selbst zu, dass er den Versuch manipuliert hatte.
Quelle: Geist & Gehirn 81 von Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, an der Stelle 9:12 fängt der Teil über Subliminale Werbung an.
Link:
http://www.br-online.de/alpha/geistundgehirn/iframe/81.html

Arvid Leyh hat gesagt…

Haben noch mehr von Euch diese Probleme? Ich habe hier alles – online, ursprung, download, iTunes –durchprobiert und kann es nicht nachvollziehen. Und das sollte ja kein Mac/DOSen Problem sein.

Allerdings hatte ich, wie auch im Post vermeldet, Ärger mit GarageBand, und musste die Stimme diesmal separat aufnehmen. Das wurde dann zwar stereo --- ist das vielleicht Euer Problem --- und klingt nicht so toll, funktioniert aber.

Herr W: Es gibt einen Nachsatz über Großstadtmythen in dem Satz zum ursprünglichen Versuch, der war vielleicht nicht sofort durchschaubar.
Aber grundsätzlich bewundere ich, wie Sie ihre Quellen im Griff haben, bis auf die Sekunde genau.

Sterne hat gesagt…

Hallo Arvid,

ich habe die Episode mittels iTunes auf den iPod gezogen und hatte keinerlei Probleme. Astrein.
(Auch wenn ich anfänglich schon verwirrt und irritiert war und an einen Aufnahmefehler glaubte ;), aber diese Irritation war ja beabsichtigt.)

Viele Grüße

Sterne

Anonym hat gesagt…

Hallo

Auch bei mir treten Probleme beim Anhören dieser Folge auf und dies mit der Lautstärkeregelung zu korrigieren ist nicht gelungen. Wenn ich den mp3-Link anklicke startet es bei mir mit Quick time. Die Stimme ist sehr leise zu hören und kaum verständlich. Auch wenn ich es auf den Computer hole und mit dem Windows Media Player starte ist es das selbe Problem. Schade

Gruß
A.H.

Herr W. hat gesagt…

Hallo

Ich konnte das Problem Lösen, indem ich mit CDexe (http://www.mpex.net/software/details/cdex.html) die mp3 Datei in Wav umwandelte und diese Wav Datei wieder zurück in mp3.

Viele Grüße
Herr W.

Arvid Leyh hat gesagt…

Was ich bisher weiss:

1. Diese Episode hängt bei einigen Hörern, die direkt per Player hören oder das mp3 herunterladen.

2. Ich hatte schon in der Produktion Probleme mit GarageBand, was auch ein Speicherproblem sein kann - der neue Rechner ist bestellt

3. Die letzte Version von Quicktime war wohl buggy - interne Konvertierungen der Sprachaufnahme bringen primär stille Dateien.

4. Mein Provider Hipcast sorgt in der Konvertierung für den Direktzugang - nicht für iTunes - in letzter Zeit für einigen Ärger, zumindest bei mir, zumal sie nicht reagieren. Wir warten also auf Podshow Germany.

Also: drei Punkte waren wohl zuviel für eine Episode - ich fange bei Quicktime an und reinstalliere die alte Version. Haltet durch ...

Arvid Leyh hat gesagt…

Also, nach diversen Konvertierungen und Überarbeitungen: geht´s jetzt?

Herr W. hat gesagt…

Ja, bei mir funktioniert es jetzt.

Anonym hat gesagt…

Schönen Urlaub, Arvid!

wünscht
heinZ

Anonym hat gesagt…

Jetzt funktioniert es wieder! Bis auf nach: "Diese Woche in der Wissenschaft" ist die Stimme immer noch anders als bei all den anderen Folgen. Sie ist leise und es rauscht. Man muss da den Lautstärkeregler ganzschön aufdrehen dass man was hört, allerdings die Hintergrundmusik ist normal. Korrigieren kann man das wenn man den "Wave"-Regler entweder ganz nach links oder rechts schiebt!
A.H.